23.09.2017: Die Hasenburg – ein verstecktes Juwel im Inser Wald und die benachbarten Grabhügel

Die Hasenburg – ein verstecktes Juwel im Inser Wald und die benachbarten Grabhügel

Die imposante Erdburg Fenis (Hasenburg) thront auf einem mehrfach zerklüfteten Sporn, der sich zwischen Ins und Vinelz sanft in Richtung Bielersee neigt. Sein Befestigungssystem erstreckt sich über eine Länge von etwa 350 m. Der Hauptburg sind gestaffelte Gräben, eine Reitergasse und mächtige Wälle vorgelagert. Zwei Vorburgplateaus und ein tiefer Ringgraben und -wall schliessen hinter der Burg an. Bis gegen Ende des 18. Jahrhunderts blieben Reste der Burggebäude erhalten, heute ist oberirdisch aber nichts mehr zu sehen. Im Inser Wald liegen auch die im 19. Jahrhundert ausgegrabenen, berühmtesten eisenzeitlichen Grabhügel der Schweiz. Sie waren die Grabstätte von reichen Kelten, welche schon im 6. Jahrhundert vor Christus Handel mit Italien trieben.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Erforderlich sind gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung. 

Ort: Inser Wald. Treffpunkt: Von Ins auf dem Lüscherzweg bis zum Standort «Zweje» am Waldrand.

Start: 23.09.2017 13:00

Leitung: Judith Bangerter, Archäologischer Dienst des Kantons Bern und Cynthia Dunning Thierstein, ArchaeoConcept Sàrl

Anmeldung

23.09.2017: Gehölzpflanzen, Arten bestimmen

Gehölzpflanzen, Arten bestimmen

Kommen Sie mit, unsere Bäume und Sträucher zu erforschen. Welcher Strauch ist das? Kennen sie die Hagebuche? Sind diese Früchte essbar? Ist das eine invasive Art? Können Sie die Tanne von der Fichte unterscheiden? Und welcher Ahorn ist das jetzt? Fragen, die Sie im Alltag begleiten und die Sie nach dieser Exkursion beantworten können.

Ort: Garten Ried der NSSL, Paul-Robert-Weg 5, Biel

Start: 23.09.2017 13:30

Ende: 23.09.2017 17:00

Leitung: Christian Wittker, Umweltwissenschafter

Zielgruppe: Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren

01.10.2017: Journée international des migrations / Internationaler ZugVogeltag - Birdwatch

Journée international des migrations / Internationaler ZugVogeltag - Birdwatch

La migration des oiseaux, quel fascinant mystère! Venez au centre-nature lors de la journée internationale des migrations pour apprendre plus sur les longs voyages entrepris par les maîtres du ciel. Stand d'information, activités et excursion prévus.

Sans réservation.

Prix: entrée du centre

 

Volgelzug, was für ein spannendes Geheimnis! Besuchen Sie uns am internationalen Zugvogeltag im Naturzentrum, um mehr über die lange Reise der Meister der Lüfte zu lernen. Informationsstand, Aktivitäten und Exkursion.

Ohne Anmeldung.

Preis: Eintrittpreis Zentrum.

 

Ort: La Sauge

Start: 01.10.2017 09:00

Ende: 01.10.2017 18:00

Leitung: Centre-nature BirdLife de la Sauge

Zielgruppe: Adultes, Enfants, Familles

01.10.2017: MAISON ROBERT AU JORAT, Besuchstage / Journées de visite

MAISON ROBERT AU JORAT, Besuchstage / Journées de visite

 

JOURNEES DE VISITE 2017 du jardin et de la maison du Jorat

La maison Robert fut bâtie par Léo-Paul Robert en 1907. Paul-André Robert, son fils cadet, y vécut et travailla toute sa vie

 Jours de visite : chaque premier dimanche du mois visites guidées bilingues*

Nouvel accrochage thématique d’œuvres, notamment en lien avec les plantes du jardin

 6 août, 3 septembre, 1er octobre,  10 - 17 h * Visites guidées 11, 13 & 15 h

Entrée: Fr. 7.- par personne, (enfant Fr. 3.-)

Maison Robert au Jorat, Le Jorat 118, 2534 Orvin www.maisonrobert.ch 032 322 49 85

 

 

BESUCHSTAGE 2017  Naturgarten und Haus im Jorat

Das Haus Robert -1907 von Léo-Paul Robert erbaut - wurde von seinem jüngsten Sohn, Paul-André Robert, bis zu seinem Tod bewohnt

Besuchstage: an jedem ersten Sonntag des Monats, zweisprachige Führungen* im Haus Robert

Neue thematische Ausstellung von Kunstwerkenmit einem Einblick in die Pflanzenwelt des Gartens

6. August, 3. September, 1. Oktober   10 - 17 Uhr     *Führungen um 11, 13 & 15 Uhr

Eintritt: Fr. 7.- pro Person (Kinder Fr. 3.-)

Maison Robert au Jorat, Le Jorat 118, 2534 Orvin   www.maisonrobert.ch 032 322 49 85

Ort: Maison Robert / Orvin

Start: 01.10.2017 10:00

Ende: 01.10.2017 17:00

Leitung: Lucien Boder

07.10.2017: Ein Blick ins Reich der Pilze

Ein Blick ins Reich der Pilze

Ein Waldspaziergang ermöglicht uns einen Einblick in das wunderbare Reich der Pilze.
Von den rund 5’000 einheimischen Arten werden wir einige näher kennen lernen.
Wichtige Merkmale helfen uns, gefundene Pilze – tödliche und köstliche - in Gruppen
einzuteilen und evtl. zu benennen. Die vielfältigen Farben und Formen faszinieren –
ebenso die spannenden Lebensformen und die zentrale Rolle der Pilze im Ökosystem.

Ort: wird an Hand des Pilzaufkommens rechtzeitig festgelegt

Start: 07.10.2017 10:00

Ende: 07.10.2017 14:00

Leitung: Barbara Thüler, Mitglied Verein für Pilzkunde Biel

Zielgruppe: Erwachsene sowie Kinder ab 7 Jahren in Begleitung von Eltern, Grosseltern, Paten ...

08.10.2017: Wilder Herbst-Wiesen-Schmaus

Wilder Herbst-Wiesen-Schmaus

Mit uns und Feldmaus Frederick essbare Wildkräuter ernten, Wurzeln graben,
knabbern, schmausen … und Kräfte für den Winter zu sammeln.

Mit allen Sinnen den Herbst erleben.

Wir ernten Kräuter, graben Wurzeln, zaubern gemeinsam daraus einen kleinen
Herbst-Wiesenschmaus-Z’Vieri …mmhhh!

Wir stellen gemeinsam ein Wildkräutersalz zum Mitnehmen her.

Ort: Magglingen oder Biel, wird noch bekannt gegeben

Start: 08.10.2017 14:00

Ende: 08.10.2017 17:00

Leitung: Hans Peter & Prisca Müller-Zuber (MüZu), Magglingen Berufsbilder, Heilpädagogin / Märchenfachfrau, Kräuterkursleitende und Hersteller von naturbelassenen Kräuterprodukten

Zielgruppe: Kinder, Jugendliche und ganze Familien von 0 bis 99 Jahren. Kleinkinder und Babys können mitgebracht werden (Betreuung durch Eltern).

13.10.2017: Restauration de murs en pierres sèches

Restauration de murs en pierres sèches

Murs de pâturages ou murs de soutènement, les constructions en pierres sèches existent depuis 300 ans. Elles ont permis à l’agriculture de se développer. Aujourd’hui, ce patrimoine emblématique des montagnes jurassiennes a perdu sa vocation première et se dégrade en conséquence. En prenant part à un chantier de restauration, vous participez activement à son maintien.

Le Parc propose de participer à la reconstruction d'un mur de pierres sèches en partenariat avec Patrimoine Bernois et de s’initier à des techniques ancestrales (sans mortier). Ce chantier convient aux personnes en bonne santé physique.

Ort: Métairie de la Grande Maison

Start: 13.10.2017 09:00

Ende: 14.10.2017 17:00

Leitung: www.parcchasseral.ch

Zielgruppe: français et allemand

Organisation: Parc Chasseral

Webseite: www.parcchasseral.ch

15.10.2017: Zivilisationskrankheiten und ihre Heilpflanzen

Zivilisationskrankheiten und ihre Heilpflanzen

 

  • Hauptursachen von Zivilisationskrankheiten wie Rheuma, Arthrose, Allergien, Demenz usw.
  • Was und wie können uns Heilpflanzen bei der Linderung unterstützen
  • Wie werden sie angewendet

Ort: 2532 Magglingen

Start: 15.10.2017 14:00

Ende: 15.10.2017 18:00

Leitung: Hans Peter & Prisca Müller-Zuber(MüZu), Magglingen Berufsbildner, Heilpädagogin / Märchenfrau Kräuterkursleitende und Hersteller von naturbelassenen Kräuterprodukten

Zielgruppe: Erwachsene

20.10.2017: Herbstaktion Bio-Lageräpfel und Garten-Hilfsmittel zu fairen Preisen

Herbstaktion Bio-Lageräpfel und Garten-Hilfsmittel zu fairen Preisen

Wählen Sie aus unserem reichhaltigen Apfelangebot Ihre Lieblingssorten aus. Wir bieten Ihnen auch Biokartoffeln fürs Lager an. Unentbehrlich sind für Ihren Biogarten unsere Gartenhilfsprodukte wie Hornspäne und Biogartendünger. Für den Humusaufbau mit seinen wichtigen Mikroorganismen bietet sich Humofix an. Gerne schneiden wir Kompostsachutzverlies für die Grösse Ihres Kompostes zu.

 

Die Bestellliste wird allen Bioterra-Mitgliedern der Regionalgruppe Berner Seeland und allen letztjährigen Kunden zugeschickt.

 

Der Zeitpunkt hängt vom Reifegrad des Obstes ab. Voraussichtlich Freitag oder Samstag 20. / 21. Oktober 2017

Ort: -

Start: 20.10.2017

Ende: 21.10.2017

Leitung: Lydia Rust

28.10.2017: Tierfreundlicher Garten

Tierfreundlicher Garten

Sie lernen die wichtigsten Grundsätze eines tierfreundlichen Gartens kennen. Wir bauen mindestens eine Kleinstruktur im Schulgarten; z.B. einen Igelunterschlupf oder eine Bodennistmöglichkeit für Wildbienen.

Ort: Schulgarten Primarschule Linde, Biel

Start: 28.10.2017 13:00

Ende: 28.10.2017 17:00

Leitung: Rolf Scheidegger

28.10.2017: Mit dem Jäger unterwegs

Mit dem Jäger unterwegs

Gemeinsam pirschen wir durch den Wald und sehen die Natur durch die Augen des
Jägers.
Inhalte:

  • Gründe für das Jagen
  • Voraussetzungen für die Jagd (Ausbildung, Material etc.)
  • Jagdarten und ihre spezifischen Merkmale
  • Erfahrungen aus dem Jägerleben

 

Ort: Ausgangspunkt: Schützenhaus Studen

Start: 28.10.2017 14:00

Ende: 28.10.2017 16:30

Leitung: Beat Oppliger, Forstwart, Landschaftsgärtner, Jäger und Ranger BZWL

Zielgruppe: Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene

08.11.2017: Honigbiene - Teil unserer Biodiversität

Honigbiene - Teil unserer Biodiversität

Wussten Sie, dass die Honigbiene in der Schweizer Natur fast ausgestorben ist und trotzdem weder geschützt noch gefördert wird? Möchten Sie wissen, was jeder von uns für die Honigbiene tun kann? Wir lernen die faszinierende Welt der Honigbiene und deren Interaktionen mit ihrer Umwelt kennen. Wie können wir das Nektarangebot für Bienen fördern? Was können wir, der freilebenden Honigbiene, für Nistmöglichkeiten zur Verfügung stellen? Welches sind die Rahmenbedingungen, die bei der Haltung von Honigbienen als Nicht-Imker berücksichtigt werden müssen?

Ort: Quartierverein Möösli, Biel

Start: 08.11.2017 18:30

Ende: 08.11.2017 21:00

Leitung: André Wermelinger, Präsident FreeTheBees, www.freethebees.ch

11.11.2017: Un entretien de haies, une action pour la biodiversité

Un entretien de haies, une action pour la biodiversité

Les haies sont des éléments essentiels du paysage jurassien. Autrefois, elles servaient de délimitation de parcelles. Aujourd’hui, de nombreuses haies disparaissent ou sont laissées à l’abandon. Constituées d’espèces autochtones, elles abritent une faune et une flore très riches et permettent de lutter contre l’érosion des sols.

Les travaux, encadrés par des professionnels, sont variés : coupes de rejets d’espèces dominantes, aménagements pour la petite faune des haies.

Ort: Rendez-vous à la gare de Cortébert

Start: 11.11.2017 09:00

Ende: 12.11.2017 17:00

Leitung: Parc Chasseral

Zielgruppe: français et allemand

Organisation: Parc Chasseral

Webseite: www.parcchasseral.ch

12.11.2017: Journée d'entretien des biotopes / Pflegeeinsatz

Journée d'entretien des biotopes / Pflegeeinsatz

La traditionnelle journée pou faucher, tailler et entretenir les espaces pour la faune et la flore de la Sauge.

Collation offerte.

Sur inscription!

 

Pflegeeinsazt zur Förderung und Erhaltung einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt in la Sauge.

Für die Verpflegung wird gesorgt!

Nur auf Anmeldung.

Ort: La Sauge

Start: 12.11.2017 09:00

Ende: 12.11.2017 16:00

Leitung: Centre-nature BirdLife de la Sauge

Zielgruppe: Adultes

18.11.2017: Pflegeeinsatz im Wengimoos, Limpachtal

Pflegeeinsatz im Wengimoos, Limpachtal

Im Naturschutzgebiet werden verschiedene Arbeiten zur Pflege und Erhaltung der artenreichen Heckenlandschaft anstehen. Erwachsene und Kinder können mithelfen, es werden keine speziellen Kenntnisse vorausgesetzt.

Leitung: Daniel Trachsel, Wildhüter

Dauer: 08:00 bis ca. 13:00 Uhr, danach gemeinsames Mittagessen

Das detaillierte Programm der Arbeitseinsätze im Winter 2017/18 findet sich rechtzeitig auf www.pronatura-be.ch/seeland oder bei daniel.trachsel@vol.be.ch, Tel: 0800 940 100 (Nachwahl 1134).

Ort: Wengimoos, Limpach

Start: 18.11.2017 08:00

Leitung: Pro Natura Seeland / Daniel Trachsel, Wildhüter

10.12.2017: Magische Salbenküche

Magische Salbenküche

Salben selber herstellen - „dufte Geschenke“
Inhalte:
Auf der Basis von ausschliesslich biologischen, natürlichen Rohstoffen und eigenen
pflanzlichen Ölauszügen kannst du deine eigene Hautpflegesalbe für deine ganz
persönlichen Bedürfnisse herstellen.

Ort: NSSL Ried, Paul-Rober-Weg 5, Biel

Start: 10.12.2017 14:00

Ende: 10.12.2017 18:00

Leitung: Hans Peter & Prisca Müller-Zuber(MüZu), Magglingen Berufsbilder, Heilpädagogin / Märchenfachfrau, Kräuterkursleitende und Hersteller von naturbelassenen Kräuterprodukten

Zielgruppe: für kleine (ab 4 Jahren) und grosse Leute, Familien